Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

 

Diese AGB gelten für sämtliche Verträge und Geschäftsbeziehungen gerichtet auf Lieferung und Leistung zwischen dem Kunden (nachfolgend Käufer genannt) und der Firma AV-Modding (nachfolgend Verkäufer genannt). Diese AGB gelten ausschließlich. Abweichende AGB des Vertragspartners haben keine Gültigkeit. Vertreter des Verkäufers sind nicht befugt irgendeine Änderung oder Ergänzung zu diesen Geschäftsbedingungen zu vereinbaren.

 

II. Zustandekommen des Vertrags

 

Die Bestellung durch den Kunden stellt ein verbindliches Kaufangebot dar. Es kann vom Verkäufer durch Zusendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder durch Zusendung der bestellten Ware innerhalb von 4 Wochen angenommen werden. Der Käufer ist für diesen Zeitraum an seine Ware gebunden.

 

Bestellt der Kunde auf elektronischen Weg (über das Internet), erhält er nach Abschluss des Bestellvorgangs eine Zugangsbestätigung auf elektronischem Wege zugesandt. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahmeerklärung durch den Verkäufer dar, kann jedoch mit einer solchen verbunden werden.

 

III. Preis

 

Alle Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Preisänderungen nach Vertragsschluss sind nur aufgrund von Preiserhöhungen der Hersteller oder eine Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer zulässig. Die Preise gelten grundsätzlich ab Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlich Verpackung, Porto, Fracht, Nachnahmegebühr und sonstige Transportkosten.

IV. Zahlung

 

Die bestellten Waren werden per Vorkasse bezahlt. Die Kontodaten werden dem Käufer in einer Auftragsbestätigung mitgeteilt. Der Käufer trägt sämtliche anfallende Transport-, Verpackungs-, Nachnahme und Versandkosten. Andere Zahlungsmethoden müssen vorab mit dem Verkäufer Abgestimmt werden (z.B. per Nachnahme) Bei Zusendung der bestellten Waren per Nachname sind diese sofort an das Transportunternehmen zu bezahlen.

V. Lieferzeit und Lieferbedingungen

 

1. Die bei Bestellung vereinbarten Lieferzeiten sind grundsätzlich unverbindlich. Wird ein vereinbarter Liefertermin vom Verkäufer mehr als sechs Wochen überschritten, so ist der Käufer berechtigt schriftlich vom Vertag zurückzutreten. Wenn der Verkäufer unverschuldet (z.B. Insolvenz, Betriebsstillegung, Sortimentsänderungen seitens des Lieferanten oder
Herstellers u.ä.) oder wegen höherer Gewalt an der Einhaltung des vereinbarten Liefertermins gehindert wird, verlängert sich ein vereinbarter Liefertermin automatisch um vier Wochen. Der Verkäufer haftet nicht, sofern er wegen leichter Fahrlässigkeit in Verzug kommt.

 

2. Der Verkäufer ist zur Teillieferung berechtigt.

 

3. Versandart und Versandweg werden vom Verkäufer bestimmt. Nachnahmegebühr, Versand- und Verpackungskosten trägt der Käufer.

 

4. Der Versand erfolgt auf das Risiko des Käufers. Pakete mit einem Bestellwert bis zu 500,00 Euro , werden gegen Abhandenkommen versichert.

 

5. Die Lieferung erfolgt per Vorkasse. Die Versandkosten können nach Grösse und Gewicht der bestellten Ware und nach Versandort variieren. Bei besonders grossen und sperrigen Gütern kann eine zusätzliche Sperrgutpauschale erhoben werden. Ein Versand in das europäische Ausland erfolgt nur nach Absprache.

VI. Fernabsatzrechtliches Widerrufsrecht und Rücksendungen

 

1.Der Käufer hat bei Bestellungen über das Internet ein zweiwöchiges Widerrufsrecht (fernabsatzrechtliches Widerrufsrecht). Er kann es durch Widerruf in Textform oder durch Rücksendung der Ware ausüben. Der Widerruf ist unbegründet möglich. Er ist in Textform zu richten an: AV-Modding, Achim Vranken, Haydnstr. 17, 41564 Kaarst

 

2. Rücksendungen müssen vom Käufer schriftlich angekündigt werden.

 

3. Bei einer Rücksendung im Rahmen der Ausübung des Widerrufsrechts trägt der Käufer die Kosten über die Rücksendung, sofern die bestellte Ware der gelieferten Ware entspricht und ein Fall des § 357 Abs. 2 Satz 3 BGB vorliegt. übersteigt der Bestellwert 50,00 € , werden die Rückversandkosten von uns gerne Übernommen.

 

4. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen und Waren zurückzugeä¤hren.

 

Kann der Käufer die erhaltenen Waren ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand (z.B. gebraucht, verkratzt, mit Lackschäden oder sonstigen Abnutzungsspuren Versehen oder Ähnliches) an den Verkäufer zurückgewähren, ist er insoweit zum Wertersatz verpflichtet. Der Käufer kann diese Wertersatzverpflichtung vermeiden, indem er die bestellten Sachen nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert und Neuheit beeinträchtigt. Insbesondere wird dem Käufer empfohlen, zu Überprüfen, ob die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht.

 

Wenn eine Verschlechterung, der Untergang oder die Unmöglichkeit der Herausgabe der bestellten Ware eingetreten ist und der Käufer dies zumindest fahrlässig zu vertreten hat (z.B.: unsachgemässer Einbau vom ,,Nichtfachmann" oder ähnliches), hat der Käufer bei Ausübung des Widerrufsrechts Schadenersatz an den Verkäufer zu leisten.

 

VII. Abbildung und technische Angaben

 

Alle Abbildungen und Leistungsbeschreibungen der Waren im Internet sind nicht verbindlich. Die Produkte können insbesondere im Aussehen und in den technischen Spezifikationen geringfügig abweichen.

 

VIII. Nichtverfügbarkeit und Nichtlieferbarkeit von Waren

 

Es wird sich ausdrücklich vorbehalten, dass bei Nichtverfügbarkeit am Lager oder Nichtlieferbarkeit vom Hersteller der bestellten Waren, die Lieferung nicht erfolgt bzw. eine in Qualität und Preis gleichwertige Ware geliefert wird.

IX. Gewährleistung

 

1. Es gilt die gesetzliche Gewährleistungsfrist. Eingebaute, umlackierte oder in Gebrauch genommene Teile sind von der Gewährleistung ausgeschlossen bzw. es wird ein Wertersatz für die Abnutzung, den Gebrauch etc. berechnet. Ebenso schliesst natürlicher Verschleiss, unsachgemässes Behandeln, unfachmännischer Einbau oder Äœberbeanspruchen von Teilen die Gewährleistungsrechte des Käufers aus. Für Folgeschäden, die aufgrund Einbau oder Verwendung mangelhafter Teile beruhen oder wegen unsachgemässem Einbau der bestellten Ware an der Ware oder an anderen Rechtsgütern oder Personen entstehen, haftet der Verkäufer nicht. Soweit gesetzlich zulässig, sind über die vorstehend aufgeführten Ansprüche hinaus weitere Ansprüche des Käufers gegen den Verkäufer ausgeschlossen, insbesondere Ersatz von Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind.

 

2. Sollte die Ware bei Lieferung fehlerhaft sein, so wird dem Käufer im eigenen Interesse geraten, dies dem Verkäufer umgehend mitzuteilen, um eine schnellstmögliche Abwicklung zu gewährleisten. Insbesondere kann sich der Käufer, nachdem er gelieferte Teile in Gebrauch genommen hat, nicht mehr darauf berufen, dass die Teile falsch geliefert wurden.

 

3. Liegt ein vom Verkäufer zu vertretender Mangel an der Kaufsache vor, so ist der Verkäufer nach seiner Wahl anstatt zur Wandelung und Minderung auch zur Ersatzlieferung oder zur Nachbesserung berechtigt. Im Fall der Nachbesserung trägt der Verkäufer die erforderlichen Aufwendungen, jedoch nicht die Transportkosten, sofern die Kaufsache an einen anderen Ort als den Erfüllungsort verbracht wurde.

 

4. Schlägt eine Nachbesserung fehl, oder ist der Verkäufer dazu nicht bereit, kann der Käufer Minderung des Kaufpreises verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Darüber hinaus ist der Käufer nicht berechtigt anderweitige Ansprüche, insbesondere Schadensersatz geltend zu machen, sofern diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verkäufers beruhen.

 

5. Bei Fehlen von zugesicherten Eigenschaften bleibt ein Anspruch auf Schadensersatz unberührt.

 

6. Sämtliche unter Punkt IX. dieser AGB aufgeführten Gewährleistungsansprüche sollten zur möglichst schnellen Abwicklung vom Käufer direkt gegenüber dem Hersteller bzw. dessen Niederlassungen geltend gemacht werden. Von einer Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen bleiben die vereinbarten Zahlungsverpflichtungen des Käufers gegenüber dem Verkäufer grundsätzlich unberührt.

 

X. Eigentumsvorbehalt

 

Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Kaufsache bis zum Eingang aller Zahlungen oder Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer vor. Der Käufer ist zur Weiterveräusserung nur im ordnungsgemässen Geschäftsbetrieb gegen Bezahlung oder unter Eigentumsvorbehalt berechtigt. Känftige Forderungen aus dem Weiterverkauf tritt der Käufer zur Sicherung der Forderungen des Verkäufers an diesen ab.

XI. Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

 

Ein Aufrechnungsrecht steht dem Käufer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zu. Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts durch den Käufer ist, soweit diese Geschäftsbedingungen nichts anderes regeln, ausgeschlossen.

XII. Erfällungsort

 

Erfüllungsort ist ausschliesslich der Geschäftssitz des Verkäufers.

 

XIII. Schlussbestimmungen

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hiervon nicht die Wirksamkeit des übrigen Vertragsinhaltes berührt. An der Stelle der unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen treten solche, die wirksam sind und dem angestrebten Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen am Nächsten kommen Gerichtsstand bei Ansprüchen mit Kaufleuten ist ausschliesslich der Sitz des Verkäufers.

 

AV-Modding
Achim Vranken
Haydnstr. 17

41564 Kaarst

www.av-modding.de
email: avmodding@onlinehome.de

 

bitte innerhalb des Feldes scrollen.